Ein vielleicht letzter Leserbrief,

28 Feb

als passionierter (Leserbrief-) Schreiber und –leser ist es mir ein Wunsch diesen vermutlich letzten Brief zu formulieren. Die Kleine Zeitung hat das Reglement Briefe von Mandataren nicht zu drucken. Die Wahl wird zeigen, ob dies für mich in Zukunft zutrifft. Allen Kolleginnen und Kollegen, die ihre Meinung auch gerne in Leserbriefen formulieren möchte ich Mut machen weiter zu schreiben. Aber auch dazu Mut machen, sich einzumischen. Demokratie ist ein kostbares Gut und wir müssen darüber wachen. Vermutlich bringt die Zukunft sehr große Herausforderungen und wir als Bewohner dieses Planeten werden uns sehr anstrengen müssen uns diesen zu stellen. Es gilt sich zu fragen – was kann ich für mein Land, für unser Europa oder auch, und das ganz besonders, für unsere Erde tun. Ich möchte auch dazu ermutigen über den Tellerrand zu blicken und Ursachen und Wirkung von vielen bedenklichen Entwicklungen zu berücksichtigen. Vielleicht ergibt sich dann eine andere Sicht, als die von vielen Parteien oder Medien vermittelte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: